Make-up Einzelberatung

 

MAKE-UP EINZELBERATUNG.

 

 

SUSANNE LAMPRECHT.
STYLISTIN, VISAGISTIN MIT HERZBLUT.
AUTORIN DES BUCHES „MAKE-UP FÜR JEDEFRAU – SPASS AN MAKE-UP VON 13 BIS 99 JAHRE“.

 

 

Gesichtspflege optimieren.
Augenschatten kaschieren.
Teint egalisieren.
Contouring.
Augenbrauen korrigieren.
Augen strahlen lassen.
Teint beleben.
Lippen betonen.
Typgerecht.
Häufig ist weniger mehr.

 

 

Make-up-Beratung-Einzelberatung

 

 


Lernen Sie sich in allen Belangen typgerecht zu schminken.
Ich schminke Sie im Dialog, so dass ich Ihre Vorstellungen mit integrieren kann,
und erkläre Ihnen Step by Step, was, warum und wie.


 

 

Folgendes wird berücksichtigt.

  • Persönliches Kolorit von Haut, Augen und Haar.
  • Persönlicher Stil und eigene Vorlieben.
  • Gesichtsform.
  • Augenbrauenform. Eine professionelle Korrektur ist möglich.
  • Augengrösse und Augenform.
  • Lage des Wangenknochens.
  • Lippenform.

 

 

Das erhalten Sie.

  • Gesichtspflege-Tipps.
  • Eine schriftliche Make-up-Empfehlung in Wort und Bild.

 

 

Übung macht den Meister!
In Zukunft werden Sie es innert weniger Minuten schaffen,
sich ein Make-up aufzulegen,
mit dem Sie alle Ihre Vorzüge gekonnt betonen.

 

 


Profitieren Sie vom Know-how einer professionellen Visagistin, Camouflagistin!


 

 

Mögliche Make-up-Themen sind z. B.

  • Alltags-Make-up.
  • Brillen-Make-up.
  • Business-Make-up.
  • Festliches Make-up.
  • Senioren-Make-up.
  • Sommer-Make-up.
  • Teenie-Make-up.

 

 


Damit keine Frage mehr offen bleibt.
Make-up Beratung Standard.
Make-up Beratung Deluxe inkl. Wellness Ice Mask.


 

 

Buch „Make-up für jedefrau – Spass an Make-up von 13 bis 99 Jahre“ im Webshop ansehen.

 

Geschenkgutscheine.

 

Schminkkurse.

 

Make-up für jeden Anlass.

 

Preisliste.

 

 


VORWORT MAKE-UP BUCH „MAKE-UP FÜR JEDEFRAU“.

Mit freundlicher Genehmigung des Schlössli Verlags Zürich.


 

MAKE-UP – EINE LIEBESERKLÄRUNG AN SICH SELBST.

Ein Vorwort für Alle, die Vorworte mögen.

 

Als international renommierte Visagistin und Stylistin werde ich immer wieder mal gefragt, was denn der Lieblingsbereich meiner vielseitigen Tätigkeit sei.

 

Meine ganz grosse Liebe gehört eindeutig dem Make-up!

 

Bewusst habe ich mich zu Beginn meiner beruflichen Karriere dagegen entschieden, in erster Linie mit Fotografen und Models zu arbeiten, in die Welt des Glamour, der Stars und Sternchen einzutauchen.

 

Bewusst habe ich mich „für die Frau von nebenan“ entschieden.

 

Grösste Freude ist es für mich, einer ganz normalen Frau die einfachen Schritte zu zeigen, wie sie es morgens innert nur 5 bis 7 Minuten schaffen kann, sich ein Make-up aufzulegen, mit dem sie gekonnt alle ihre Vorzüge betonen kann.

 

Nicht glatte Schönheit macht schön!
Nicht ein makelloses Gesicht ohne sein natürliches Alter mit Fältchen und Falten!
Sondern ein Gesicht, das Ausstrahlung hat.
Und das ist völlig unabhängig von den „Zeichen der Zeit“ und auch des ganz persönlichen Lebens, die ihre Spuren auf Gesichtern hinterlassen.

 

Warum haben gewisse Menschen Ausstrahlung?
Sehen toll aus, ohne irgendeinem Schönheitsideal zu entsprechen?

 

Es braucht den Mut, sich selbst zu erkennen und zu akzeptieren – so wie man ist.
Ein geschultes Auge erkennt individuelle Schönheit, und nur mit einem typgerechten Auftritt und einem demzufolge typgerechten Make-up – einem Make-up, das dem eigenen Typ gerecht wird – können individuelle Pluspunkte zur Geltung gebracht werden.
Es ist meine Philosophie, dass „jedefrau“ mit Hilfe einer professionellen Beratung durch eine versierte Fachperson – mit fundiertem Know-how auf höchstem Niveau – ihre ganz eigene und unverwechselbare Persönlichkeit individuell unterstreichen lernen kann.
Bevor man Vorzüge betonen kann, muss man sie erst erkennen –

 

Ausstrahlung vermag es, schön zu machen.
Die ureigene Individualität steht hierbei stets im Mittelpunkt.
Trends interessieren mich persönlich nur dann, wenn sie mit dem natürlichen Kolorit von Haut, Haar, Augen – und dem Stil der betreffenden Frau korrespondieren.
Die ganzheitliche Wahrnehmung der Person in Farb- und Stiltyp ist mein Schlüssel zum Erfolg.

 

Den bekannten, deutschen Schauspieler Claus Theo Gärtner – besser bekannt als Josef Matula aus der Krimiserie „Ein Fall für Zwei“ – kannte man bis zuletzt in Bluejeans.
Wenn ich in Farb- und Modestilberatungen immer und immer wieder von Frauen im selben Alter gefragt werde, ob man denn mit 70 Jahren überhaupt noch Bluejeans tragen dürfe oder ob es denn mit 77 Jahren nicht lächerlich aussehe, wenn man sich noch schminke, dann stimmt mich das traurig.
Wo steht denn bitte geschrieben, dass man dies und das ab einem bestimmten Alter nicht mehr tun darf? Plötzlich andere Regeln gelten sollen?
Dass man ab einem gewissen Alter nicht mehr „schön“ ist?
Sich nicht mehr attraktiv fühlen darf?
Wo ist denn die Grenze zwischen „schön“ und „alt“ definiert?
Es gibt sie nicht!
Sie entsteht jedoch gedanklich aus Unsicherheit, denn die meisten Frauen werden irgendwann durch all die perfekten Bilder in den Printmedien verunsichert und fühlen sich minderwertig, da sie sich bewusst oder unbewusst damit vergleichen.
Eine Frau, die in jungen Jahren beispielsweise gut Knallrot getragen hat, verträgt diese Farbe selbst mit 90 noch. Oder aber die Farbe hat schon damals dominiert, anstatt dass sie harmoniert hat, bloss dass das nicht bemerkt worden ist, solange das Haar noch die ursprüngliche Farbe gehabt hat.

 

Wir Frauen sollen das Leben bejahen und das Leben geniessen – und dazu gehört doch auch die Lebensqualität, sich in der eigenen Haut attraktiv und rundum wohl zu fühlen!
Und mit Make-up und Mode Lebensfreude und Lebensbegeisterung auszudrücken.

 

Allen älteren Frauen möchte ich als „Schokolade-Beispiel“ die beliebte Schweizer Schauspielerin Stephanie Glaser vor Augen führen.
Mit 90 Jahren war sie noch eine äusserst attraktive Frau!
Was hat sie so schön gemacht?
Ich denke, dass sie ihr Leben leben konnte, für das sie bestimmt gewesen war. Das, was sie tat, hat für sie Sinn gemacht, sie konnte ihre Begabung und Berufung leben – bis zuletzt.

 

Und:
Bis zuletzt kannte man sie mit einem unterstreichenden Make-up!
Sie hatte Ausstrahlung, Charisma!
Und so bleibt sie auch in Erinnerung.
Stephanie Glaser hat das Bild von alten Menschen sehr positiv geprägt.
Sie war und ist für mich – mit ihren funkelnden blauen Augen voller Leben im runzeligen Gesicht – ein Schönheitsideal. Sie strotzte vor Leben, und bis zuletzt blitzte jugendlicher Schalk aus ihren Augen.
Wie heisst es doch so schön? Man ist immer so alt, wie man sich fühlt.

 

Vorankommen.
Zu sich kommen.
Bei sich ankommen.
Nichts dauert ewig, der Frühling vergeht, der Sommer kommt und der Herbst folgt…

 

Dieses Make-up Buch soll ganz anders werden als alle bisherigen Bücher zum Thema Make-up auf dem Büchermarkt.
Denn jedes Make-up wird für jedes Alter umgesetzt!
Also ab ersten Make-up Versuchen für Teenager mit 13 – bis Make-up Tipps für Seniorinnen über 80 Jahre.
Nicht mit Models – sondern mit ganz normalen Frauen.
Mit Kundinnen und Frauen, die ich so quasi auf der Strasse auf mein Buch-Projekt angesprochen habe und dafür begeistern konnte, ein Zeichen wider den aktuellen und ungesunden Zeitgeist des ewigen Jugendwahns zu setzen.

 

MAKE-UP FÜR JEDEFRAU hält für jede Frau in kurzer und knapper Form Tipps und Tricks für jedes Alter und jedes Make-up bereit, das im Alltag angewendet wird.

 

So dass dieses Buch als Nachschlagewerk durch den Frühling, den Sommer und den Herbst des Lebens begleiten kann, egal ob es einer jungen Frau auf die Firmung oder Konfirmation – oder der Oma zum 80. Geburtstag geschenkt wird.

 

Ich habe mich bewusst dafür entschieden, die Fotos nicht à la Hochglanz-Magazin bearbeiten zu lassen, bis man keine Pore mehr sieht.
Die Bilder sollen authentisch zeigen, was ein typgerechtes Styling zu bewirken vermag.
In der Werbung gibt es heute kein einziges Bild mehr, bei dem nicht geschummelt wurde. In meinen Augen ist das eine Lüge, die einem dermassen ununterbrochen vorgesetzt wird, so dass sie nicht mehr als solche erkannt wird.
Und das Schlimmste daran ist, dass sie nicht hinterfragt, sondern sang- und klanglos geglaubt wird. Junge Mädchen in der Blüte ihres Lebens sitzen ihr ebenso – wenn nicht sogar noch mehr – auf wie Frauen, die sich mit ihrem Älterwerden und allen Veränderungen, die damit einhergehen, schwer tun.
Das ist in meinen Augen eine Tragödie. Und es geht viel Lebensqualität verloren, da man etwas hinterher rennt, das es nicht auf Dauer gibt.

 

Pflegen soll man sich, vernachlässigen soll man sich nicht. Ja! Das ist gelebte Wertschätzung sich selbst gegenüber. Und später wird man in jedem Fall sehen, ob es gepflegte Fältchen sind – oder ob die Haut vernachlässigt worden ist.
Wie der Frühling, der Sommer, der Herbst und der Winter den Zyklus der Jahreszeiten bestimmen, gehören diese Phasen gleichbedeutend auch zu unserem Leben. Ein Frühling und ein Sommer dauern nicht ewig an, und auch schönstes Spätsommerwetter kann den angekündigten Herbst nicht ewig aufhalten. Und das ist doch auch gut so.
„Lines on your face they tell the story of your life“ singt die holländische Pop-Band Ten Sharp –
Entscheiden wir uns doch gegen reine Oberflächlichkeit und für mehr Tiefgang, welcher durch alle Poren herausstrahlen darf und soll!

 

Braucht Ihr Gesicht ein Lifting?
Setzen Sie ein Lächeln auf!

 

Ein Wort zum persönlichen Lieblings-Bereich Make-up:

 

Ich möchte meine Kundinnen ermutigen, ein Ja zu sich selbst zu finden und den Weg zur Selbstannahme zu gehen.
Danach hat das Make-up für mich den richtigen Stellenwert:
Es soll die Persönlichkeit hervorholen und unterstreichen – nicht überdecken.
Das Make-up ist demzufolge eine Liebeserklärung an sich selbst. Und an das Leben.

 

Herzlichst, Ihre SUSANNE LAMPRECHT

 

 

Buch „Make-up für jedefrau – Spass an Make-up von 13 bis 99 Jahre“ bestellen.

 

 

Buch „Make-up für jedefrau – Spass an Make-up von 13 bis 99 Jahre“
mit persönlicher Widmung der Autorin bestellen.

 

 

 

 

Susanne Kammer | Beratung & Styling